2. Vorsitzende Petra Horn Lindenhof 55268 Nieder-Olm Telefon : 06136-5525 Schriftführerin    Andrea Büchold Kassierer Dr. Christoph Berndhäuser Jugendwart  Natalie Gabel
Der Vorstand
Stand 19.03..2020
Noten- und Instrumentenwart Christin Zschau
Beisitzer Elke Meyer
Bläserchor Nieder-Olm e.V.
Beisitzer Marita Schück
Jugendvertreter Julian Berndhäuser
Presse Presse
Der Vorstand
Besetzung und Repertoire Im Bläserchor Nieder-Olm musizieren derzeit ca 40 Musikerinnen und Musiker. Die Besetzung setzt sich zusammen aus Blech- und Holzblasinstrumenten, E- Bass und Schlagzeug. Beim Blechsatz haben wir derzeit Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Bariton, Euphonium, Es-Horn, F-Horn, Posaune und Tuba. Der Holzsatz besteht aus Flöte, Piccolo, Klarinette, Bass-Klarinette, Oboe, Fagott, Sopran-Saxophon, Alt-Saxophon, Tenorsaxophon und Baritonsaxophon. Neue Musikerinnen und Musiker sind uns jederzeit herzlich willkommen. Das Repertoire des Bläserchores reicht von kirchenmusikalischen Werken, über klassische Bläsersätze, traditionelle Blasmusik, Tanzmusik, Operette, Musicals bis hin zu aktuellen Hits. Berührungsängste kennen wir nicht. Wenn Sie also Interesse haben bei uns mitzumusizieren, besuchen Sie uns einfach mal in der Probe Donnerstag abends um 20:00 Uhr im Camarahaus.
Bläserchor Nieder-Olm e.V.
Die Dirigenten
NIEDER-OLM - Dirigierstab und Partituren liegen in der Tasche parat, im Hintergrund übt das Jugendorchester und vor der Probe, traditionell am Donnerstagabend, bleibt Zeit für ein Gespräch: Daniel Reiter ist der neue musikalische Leiter des Nieder-Olmer Bläserchors. Auf das weitere Kennenlernen und auf gemeinsame Vorhaben, wie das Jahreskonzert am 25. November, freut er sich schon sehr. Hermann Stadtmüller konnte nach erfolgreicher Arbeit als Interims-Dirigent wieder in den Reihen der Musiker Platz nehmen. Froh über die gute Neubesetzung ist auch Stefan Geisinger als erster Vorsitzender. Ausgezeichnete fachliche Referenzen „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Daniel Reiter einen qualifizierten und erfahrenen Dirigenten gewinnen konnten, der auch menschlich sehr gut zu uns passt.“ Neben ausgezeichneten fachlichen Referenzen hatte der Diplom-Trompeter und Musiklehrer durch ein professionelles Probe- Dirigat überzeugt – und durch seine aufgeschlossene, sympathische Art, die schnell spürbar wird. „Mit Blasmusik bin ich von klein auf vertraut“, erzählt er, und denkt gern an seine Heimat an der Mosel und das Schulorchester. Jahrgang 1972, lebte Daniel Reiter in Bernkastel-Kues und machte die Liebe zur Musik zum Beruf. Auch nach dem Studium in Mainz, für Trompete und Orchestermusik, bildete er sich fort, unter anderem am Musikkonservatorium von Maastricht. In anderen Orchestern brachte er sein Wissen und Können ein und sammelte Erfahrungen. Drei Standbeine hat er heute bei seiner Tätigkeit als Musiker und Musikpädagoge: Dirigieren, Unterrichten und selbst Trompete spielen. Dies tut er bei Konzerten der „Schellack-Solisten“ und Aufführungen im Wiesbadener Staatstheater, wie „Addams Family” und demnächst in „Saturday Night Fever“. Als Freiberufler mag er die gute Vereinbarkeit mit der Familie, seine beiden Jungs sind im Kindergarten- und Grundschulalter. Zu Hause in Saulheim greift er auch gern einmal zum Kochlöffel und schätzt nun quasi das „Heimspiel“ im nahen Nieder-Olm. Wie sehr das Orchester mit der Stadt verbunden ist, beeindruckt ihn. Die Auftritte in Gottesdiensten und bei Konzerten möchte er gern gemeinsam mit den über 30 Mitwirkenden vorbereiten. Die ausgewogene Besetzung und umfangreiche Notenliste sieht er als gute Grundlagen an, auf denen er aufbauen möchte. Weiterentwickeln möchte er unter anderem den sauberen Klang und gute Stücke auswählen, die zeigen, wie vielseitig Blasmusik sein kann. Auch für Anregungen ist er dabei offen und hat schon ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt für das Jahreskonzert des Orchesters. Für Musiker und Zuhörer mehrerer Generationen soll es anspruchsvoll und ansprechend zugleich werden, hofft er und weckt die Neugier: Konzertmarsch und lateinamerikanische Klänge werden zu hören sein, ebenso wie Titel aus den Musicals „Starlight Express“ und „Jesus Christ Superstar“. Auch das Jugendorchester unter der Leitung von Lea Weisrock wird sein Können zeigen. Junge Leute für Musik zu begeistern, liegt auch Daniel Reiter am Herzen. „Erwachsene werden ebenfalls mit offenen Armen empfangen, ob als Wiedereinsteiger oder Anfänger“, macht er Mut zum ersten Schritt. „Warum nicht einen langgehegten Traum verwirklichen und ein Instrument spielen lernen?“, findet er. Im Blasorchester, das auch Wert legt auf ein gutes Miteinander, ist die Schwelle dafür niedrig. Deshalb fühlt auch er sich in Nieder-Olm von Anfang an wohl. Quelle: Allgemeine Zeitung 2018, Interview zum 50 jährigen Jubiläum ( Von Nicole Weisheit-Zenz, Foto: hbz/Stefan Sämmer ) Vervollständigt wird das Dirigententrio durch: - Hermann Stadtmüller - Vizedirigent - Lea Weisrock - Leitung Jugendorchester