Bläserchor Nieder-Olm e.V.
Stand 30.9.2017
Nachrichten Blatt 19.8.2010
Bläserchor Nieder-Olm feiert Sommernachtsfest
Tolles    Sommerwetter    hatte    sich    der    Bläserchor    in diesem   Jahr   zum   Sommernachtsfest   gewünscht.   Leider hatte    der    Wettergott    am    vergangenen    Wochenende andere   Pläne.   Aber   ,   was   ein   richtiger   Musikverein   ist, der   lässt   sich   von   Regen   nicht   beeindrucken.   Im   neu gestalteten     Hof     des     1.Vorsitzenden     genossen     die zahlreichen   Gäste   bei   Kerzenschein   am   Freitag-   und Samstagabend die gute Stimmung. Die    Bands    ,,Back-Two“    und    ,,Cuvee“    spielten    die größten   Hits   aus   den   60er,   70er   und   80er   Jahren   und der   ganze   Hof   sang   und   tanzte   mit.   Zum   Frühschoppen am    Sonntagmorgen    spielte    die    Egerländerbesetzung des Bläserchors auf. Einsetzender     Platzregen     zwang     die     Musiker     zum Wechseln   von   der   Bühne   in   die   Scheune. Am   Mittag   hatte   das Anfängerorchester   des   Bläserchors   (Leitung   Lea Weisrock)   seinen   1.   Auftritt   beim   Sommernachtsfest.   Die   Jungen   und   Mädchen,   die   erst   seit   Anfang   2009   mit der    Musikausbildung    begonnen    haben,    meisterten    ihren    Auftritt    mit    Bravour.    Im    Anschluss    zeigte    der Jugendbläserchor   unter   der   Leitung   von   Peter   Becker   sein   Können.   Dieser   wird   in   dieser   Besetzung   wohl   nicht mehr   lange   bestehen,   berichtet   Becker,   da   die   Jugendlichen   inzwischen   so   gut   sind,   dass   sie   in   den   großen Bläserchor wechseln können. Am Abend   kamen   dann   noch   einmal   die   Fans   des   großen   Bläserchors   auf   ihre   Kosten.   Die   Musiker/innen   unter der   Leitung   von   Christian   Küchenmeister   gaben   ausgewählte   Stücke   aus   vergangenen   Konzerten   und   natürlich den ein oder anderen Marsch zum Besten. Fazit: Ein feuchtes aber dennoch rundum gelungenes Fest. Vielen Dank allen Helfern und Organisatoren für die Arbeit der vergangenen Wochen. Text/Foto: S. G.
Presse Presse