Bläserchor Nieder-Olm e.V.
Stand 30.9.2017
Mainzer Rhein Zeitung 30.11.1998
Sinfonia und Hubschrauberlärm Überraschung beim Jahreskonzert des Nieder-Olmer Bläserchors
von Benjamin Cors NIEDER-OLM. Hubschrauberlärm, Verse in Reimform und klassische Sinfonien: Wer glaubt, daß diese Mischung nicht zusammenpaßt, mußte sich eines Besseren belehren lassen: Der Bläserchor Nieder-Olm verwandelte bei Jahreskonzert die Ludwig-Eckes-Festhalle in eine Showbühne voller Überraschungen. Drei Tage lang hatten sich die Musiker bei einem Probewochenende auf der Lorelei intensiv auf diese Veranstaltung vorbereitet. "Ich hoffe, daß sie ein gutes Ergebnis zu hören bekommen", betonte Christian Küchenmeister, der Leiter des Bläserchors. Und tatsächlich präsentierten sich die unterschiedlichsten Blasinstrumente als harmonische Einheit. Hier wurden anspruchsvolle Werke aus Klassik und Neuzeit aufgeführt. Der Eröffnungsmarsch der Sommerolympiade in Atlanta, die Sinfonia Classica von Ted Huggens oder ein bekannter Walzer von Dimitri Schostakowitsch - der Bläserchor präsentierte die Stücke sicher und wurde dafür mit langanhaltendem Applaus belohnt. Zwischen den Stücken gab der Chorleiter selbst verfaßte Verse zum besten, die auf ironische Art und Weise das Musikerleben auf den Arm nahmen. Absolutes Highlight war die Eröffnung zur Suite aus "Miss Saigon": Mit ohrenbetäubendem Hubschrauberlärm aus den Lautsprechern begann ein zehnminütiges Arrangement, in dem vor allem die Vorträge von Klarinetten und Trompeten bestachen. Nachdem zwischenzeitlich der Jugend- Bläserchor aus Nieder-Olm sein können gezeigt hatte, setzen die Musiker nach der Pause mit Neil Diamond und Frank Sinatra weitere unterhaltsame Glanzlichter.
Presse Presse