Bläserchor Nieder-Olm e.V.
Stand 30.9.2017
Lokalanzeiger 10.12.2004
Adventlich gestimmt - Vorweihnachtliches Konzert des Bläserchors red. NIEDER-OLM Der Bläserchor Nieder-Olm hatte zu seinem traditionellen Adventskonzert in die katholische Kirche St. Georg eingeladen. Es galt, mit Musik, Gesang,Orgelspiel und besinnlichen Texten die Zuhörer auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Viele Freunde des Bläserchores waren der Einladung gefolgt. Sie wurden dank der hervorragenden Akustik in der katholischen Kirche von den Aktiven mit deren Darbietungen mehr als belohnt. Zu Beginn des Kirchenkonzertes wurden die Zuhörer mit der „Sarabande" von Georg Friedrich Händel stimmungs- voll begrüßt. Anschließend bot Petra Hom am Sopran-Saxofon, begleitet vom Bläserchor, mit dem Solostück „Air Poetique" eine ganz besondere Art der sinfonischen Blasmusik. Die zwischen den einzelnen Musikstücken vom Dirigenten des Bläserchores, Christian Küchenmeister, zitierten Gedanken und Gedichte trugen zu der vorweihnachtlichen Stimmung in der Kirche bei. Mit „Jerusalem", einer Arie aus „Paulus" von Felix Mendelssohn-Bartholdy, und „Pie Jesu" aus dem Requiem von Gabriel Faure begeisterte überdies die Mezzosopranistin Judith Christ-Küchenmeister in Begleitung des Organisten Erich Breitmann mit hervorragen den Liedvörträgen. Und auch die Jugend des Bläserchores Nieder-Olm unter der Leitung des Dirigenten Peter Becker stellte eindrucksvoll ihr Können unter Beweis - etwa mit „Benedictus" von Joseph Haydn oder „I will follow him" aus dem Film „Sister Act". Bevor Erich Breitmann an der Orgel mit „Improvisationen über bekannte Adventslieder" das ein oder andere bekannte Adventslied anstimmte, spielte der Bläserchor das „Intermezzo" aus der Suite „L'Arlesienne" von George Bizet. Weiter wurden aus der Oper „Hansel und Gretel" von Engelbert Humperdinck der „Abendsegen", aus der Bach Kantate 140 „Wachet auf, ruft uns die Stimme" und der Choral  „Nun danket alle Gott" von Roland Kernen zu Gehör gebracht. Die begeisterten Zuhörer spendeten stehend Applaus, so dass der Bläserchor sich mit dem Adventslied „Macht hoch die Tür" bedankte, in das die Besucher freudig mit einstimmten.
Presse Presse