Bläserchor Nieder-Olm e.V.
Stand 4.4.2018
Mainzer Allgemeine Zeitung 3. März 2018 Text: Marina Held Foto: Bläserchor Nieder-Olm e.V.
Musik ohne Grenzen Jubiläum: Der Bläserchor Nieder-Olm wird 50 Jahre alt / Treffen mit Partnerstadt und Veranstaltungen im Festjahr NIEDER-OLM. Mit Instrumenten aus der Hinterlassenschaft des evangelischen   Posaunenchors und 5000 Mark zur Neuanschaffung fing alles an. 1968 wollten 25 Nieder-Olmer die Tradition der katholischen Kirchenmusik wieder aufleben lassen. Spielen konnten damals die wenigsten - dennoch wurde der Verein gegründet. „Wir hätten nicht im Traum damit gerechnet, dass wir schon nach vier Monaten Prozessionen  begleiten und Choräle spielen würden", sagt der Erste Vorsitzende Stefan Geisinger. Doch auch wenn die ersten Proben im Gasthof „Zum Engel" schauerlich klangen, genau so kam es. Schon nach wenigen Wochen lichtete sich das musikalische Chaos. Der Auftrag, dem die Mitglieder des Bläserchors Nieder-Olm seit nunmehr 50 Jahren nachgehen: die christliche  und  die  weltliche Musik pflegen. Musik zu christlichen und weltlichen Anlässen Wer glaubt, dass ein katholischer Bläserchor nur christliche Musik spielt, liegt falsch. „Viele unserer Mitglieder waren in den Anfangs Jahren in einem Alter, in dem man heiratet und eine Familie gründet", erinnert sich der langjährige Vorsitzende.  „Also haben wir für Polterabende und Hochzeiten Walzer, volkstümliche Musik und Märsche gelernt."   1972 kam die Fastnacht hinzu. Für den Bläserchor bis heute einer der Höhepunkte des Musikjahres. Wenn sie bei der Saalfastnacht den Narrhallamarsch spielen, zur Schunkelrunde ansetzen oder beim Umzug den Tusch blasen, laufe es ihnen schon einmal eiskalt den Rücken herunter. „Genau das ist es, wofür sich das Musizieren lohnt", sagt Daniel Reiter, seit 2017 Dirigent des Biäserchores.Ein Gänsehautmoment war es auch, der die Zweite Vorsitzende Petra Hom dazu bewegte, mit dem Saxofonspielen anzufangen. „Mein Vater ist Gründungsmitglied", sagt sie. „Aber ich selbst wollte nie spielen. Dann habe ich einer Saxofonistin aus unserer italienischen Partnergemeinde Bussolengo beim Proben zugehört und es war um mich geschehen." Die ersten Monate waren schwierig, aber in der Gruppe fühlte sie sich so wohl, dass sie blieb. Heute ist das Instrument ein Teil von ihr.  
2018 wird der Bläserchor Nieder-Olm 50 Jahre alt. Das Foto zeigt den Chor zwei Jahre nach seiner Gründung bei der Teilnahme an der Fronleichnamsprozession im Jahre 1970.
Presse Presse